Tja, Freunde, die meisten Unfälle, sagte heute mein Physiotherapeut, sind vermeidbar. Ich solle mich doch nicht ärgern, sondern mich lieber freuen, dass es so glimpflich ausgegangen ist. Hätte ja auch der Kopf sein können. Oder der Rücken.

Recht hat er. So ist es eben der Fuß, der mir beim Fahrradunfall kaputtgegangen ist. Aber auch wenn ich mich darüber freue, dass ich noch am Leben bin und dass die Verletzung aller Voraussicht nach vollständig heilen wird –  erstmal ist alles umständlich.

So umständlich, dass ich leider auch Veranstaltungen absagen musste, weil ich nicht mobil bin. Das Gehen ist beschwerlich, Dingetragen meistens nicht machbar und Autofahren unmöglich. Es gibt im Herbstfahrplan also notgedungen ein paar kleine Änderungen. Bitte schaut doch mal bei den Terminen vorbei, wenn ihr Genaueres wissen wollt. Danke!