Dies ist vielleicht eine schöne Nachricht für alle, die dicke Bücher furchteinflößend finden oder sowieso lieber hören als lesen: Ich werde ‘TimTom Guerilla’ als Hörbuch veröffentlichen. Und das auch noch kostenlos: nämlich als Podcast.

Was ist ein Podcast? Ein Podcast ist eine Art Radiosendung, die im Internet veröffentlicht wird und die man entweder direkt auf der jeweiligen Webseite hören oder abonnieren kann. Wer sie abonniert, der bekommt die neuesten Folgen direkt auf sein Abspielgerät geladen.

Ab Mittwoch, dem 1. Februar, gehen die ersten Kapitel online. Und ab dann geht das wöchentlich so weiter: An jedem Mittwoch folgen weitere Kapitel. Nach etwa 20 Folgen wird das gesamte Hörbuch veröffentlicht sein, ungekürzt, von mir selbst gelesen. Jede einzelne Folge wird etwa 30 bis 40 Minuten dauern.

Klar, die Frage drängt sich auf: Ist das schlau? Wieso verschleudere ich ein Produkt, an dem ich jahrelang geschrieben habe und das mich Monate gekostet hat, um es aufzunehmen und zu produzieren? Ist das nicht zu kostbar, um es einfach zu verschenken?

Jein. Natürlich ist gute Arbeit ihr Geld wert. Aber zum jetzigen Zeitpunkt gibt es etwas, was ich noch dringender benötige als die Bezahlung meiner Arbeit. Und das sind Leser. Wer mich nicht kennt, kann nichts von mir kaufen. Und wer mich kennt, aber noch gar nicht weiß, dass und wie ich schreibe,  der muss vielleicht erst einmal etwas mir hören oder lesen, um überhaupt zu wissen, dass er oder sie das, was ich fabriziere, mag.

Wir alle kennen das: Wir betreten einen Buchladen, weil wir Lust haben auf ein gutes Buch. Dann stehen wir vor großen Regalen und lassen den Blick schweifen über Tausende von Buchrücken. Was fällt uns sofort ins Auge? Natürlich die Bücher, die besonders präsentiert werden und auf Tischen ausliegen. Und dann Autoren, von denen wir schon einmal gehört oder die wir selbst schon gelesen haben. Am Ende verlassen wir den Laden mit einem Buch in der Tasche. Und Tausende von Titeln wurden von uns noch nicht einmal gesehen, geschweige denn registriert. Wenn wir im Internet nach Büchern suchen, geht es uns ganz ähnlich. Von dem Zeug wird jedes Jahr so dermaßen viel produziert, da kann man den Überblick gar nicht behalten. Wer von einem Autor oder einem Buch gar nichts weiß, der wird es in der Regel nicht entdecken, es sei denn irgendjemand weist ihn oder sie darauf hin.

Deshalb schenke euch das Hörbuch, in der Hoffnung, dass es Euch gefällt, dass Ihr es weiterempfehlt  und Ihr Euch schon auf das nächste Buch von mir freut. Denn Geldverdienen ist das Eine. Das Andere und noch viel Wichtigere ist es, Leuten, die sich darüber freuen, gute Geschichten zu erzählen. Wenn das gelingt, ist eigentlich alles gut.