Seite 1

Mein neues Buch ist da!

Ein Klick auf das Bild leitet dich weiter zum Shop.

Hier einige Leserstimmen:

Tolles Buch! Müller schreibt klug, ausgewogen, hinterfragend, aber nicht zynisch über seinen Weg, der ihn aus einem manchmal zu engen Umfeld in eine neue Weite führt. Die Künste spielen eine unvermutet gewichtige Rolle. Der Titel ist fast ein bisschen irreführend – der beschriebene Weg gleicht eher einer (Pilger-)Reise als einer Flucht.
(Ralf Neumann)

 

Mein Mann hat das Buch gekauft, aber bevor er es anfangen konnte, hatte ich es schon geschnappt und angefangen zu lesen.
Und ich bin so dankbar, dass es dieses Buch gibt. Gofi Müller erzählt ganz offen vom “Auf die Schnauze Fallen”, sich Neudefinieren, über die heilende Kraft der Kunst und einen Gott, der die Schwachen besonders schätzt. Es steht alles im Buch drin, was man sucht: Authentizität, fundierte Argumente, Resilienz, echte Fragen und ganz viel Liebe für seine zwei Kinder.
(Rebecca Dernelle-Fischer)

 

Was diesem Büchlein auf jeder Seite anzumerken ist: Gofi Müller hat mit jeder Faser in dieser
Szene gelebt und sein Ausstieg war ein mutiger. Ebenso wie dieses Buch ein mutiges ist. Es
sollte nicht nur einfach gelesen und weggelegt werden. Gemeindeleiter sollten es lesen und
ihr tägliches Tun und ihre Gemeinde auf Müllers Beschreibungen hin abklopfen.
Wer mit “Flucht aus Evangelikalien” offen umgeht, ebnet der Schönheit des Glaubens den Weg!
(Christian Döring)

 

Gofi […] nimmt uns mit auf seinen Weg, in seine Höhe- und Tiefpunkte und in viele Fragen und Gedanken. Ich hatte beim Lesen den Eindruck er sitzt mir gegenüber und erzählt von seinen alltäglichen Kämpfen, aber auch von seinen Ideen, wie das Leben im Glauben besser werden kann. Nicht verbissen, sondern aufrichtig und ehrlich. […] ein anregendes Buch, das einlädt Gofi ein Stück weit auf seinem Weg zu begleiten. Gerade, weil er selber sich diese Haltung des Suchens bewahrt hat und nicht eine Wegweisung für alle anbietet, ist es das Buch so inspirierend.
(Uli Knulp)