Zum Inhalt springen

Wieviel Autobiografie ist in der Kunst erlaubt? – Kunst als Selbstermächtigung und -befreiung

Ich habe eine packende Email erhalten von jemandem, der sich durch den Goficast zum Schreiben ermutigt fühlt. Aber jetzt stellt sich die Frage: Wieviel Autobiografisches ist erlaubt oder auch nur okay? Was ist, wenn man über sein Leben schreiben will, aber heftige Dinge erlebt hat? Was, wenn die nahestehenden Menschen genau wissen würden, über wen man schreibt? Kann man, sollte man so etwas tun?
Ich gehe darauf ein und frage: Ist das überhaupt möglich, Kunst ohne autobiografische Bezüge zu machen? Ich meine, nicht. Aber hört selbst.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.